Veranstaltungen - Sternwarte Zittau

Direkt zum Seiteninhalt

Veranstaltungen

  • Jeden Mittwoch findet ab 19.00 Uhr ein Vortragsabend zu astronomischen / astrophysikalischen bzw. naturwissenschaftlichen Themen statt. Dozent ist Herr Dipl-Phys. Mathias Scholz. Die Vortragsfolien können vom Blog von Herrn Scholz heruntergeladen werden. Das Thema der aktuellen Vortragsreihe lautet: "System Erde". Interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer sind stets willkommen. Der Eintritt ist natürlich frei.
  • Jeden Donnerstag ab 20.00 Uhr findet in der Sternwarte ein öffentlicher Beobachtungsabend unter der Leitung unseres erfahrensten Beobachters, Herrn Dietmar Kitta, statt. Der Beobachtungsabend findet jedoch nur bei gutem Wetter und wolkenlosem Himmel statt. Herr Kitta freut sich auf neugierige Besucherinnen und Besucher und beantwortet gern alle ihre Fragen rund um den Sternenhimmel.
Astroworkshop im Juni 1016:
Zum Abschluss des Schuljahres 2015/2016 fand am Christian-Weise-Gymnasium ein Projekttag statt, an dem sich auch die Sternwarte mit einem Workshop beteiligte.  Unsere Juniormitglieder Julian Späthe und William Thimm haben diesen mit viel Fleiß vorbereitet und durchgeführt. Teilnehmer waren eine 6. und eine 7. Klasse des Gymnasiums. Es ging um die Beobachtung der Sonne, was man da sehen kann und um die Fernrohre die es bei uns gibt. Sie haben dazu Arbeitsblätter vorbereitet und die Klassen in Gruppen geteilt. Dazu gab es noch selbst gestaltete Präsentationen sowie ein Quiz. Auch das Wetter war uns hold, so dass die SchülerInnen sich die Sonne auch live anschauen konnten. Die beobachteten Sonnenflecken haben die SchülerInnen dann in ein vorbereitetes Arbeitsblatt eingetragen.
astro-workshop3
astro-workshop2
astro-workshop1
Merkurtransit am Montag den 9. Mai 2016
Bei schönem Wetter fanden sich am Nachmittag viele Zittauer Sternfreunde sowie eine Reihe von neugierigen "Sonnenguckern" ein, um den Durchgang des Merkur vor der Sonnenscheibe zu beobachten. Trotz einiger durchziehender Wolken ließen wir uns den Spaß nicht verderben, wie man auf den Bilden sehen kann.
merkurdurchgang1
merkurdurchgang2
merkurdurchgang3
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü