Hier gibt es jeden Monat aktuelle Beobachtungstipps - Sternwarte Zittau

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Hier gibt es jeden Monat aktuelle Beobachtungstipps

18-09-2017_06-00Uhr
September 2017:
Es ist deutlich zu merken: Die Tage werden wieder kürzer und die Nächte länger. Am 22. September passiert die Sonne den Herbstpunkt. Dies ist gleichbedeutend mit der Herbst-Tagundnachtgleiche.
Im Monat September kommt es zum zweiten mal in diesem Jahr zu einer Morgensichtbarkeit des Planeten Merkur. Ab dem 10. des Monats kann in der frühen Morgendämmerung am Osthimmel nach dem Merkur Ausschau gehalten werden. Am 18. und 19. September bietet sich in diesem Zusammenhang ein interessanter Himmelsanblick dar, den man sich nicht entgehen lassen sollte. Gegen 6:00 Uhr MESZ kann am Osthimmel eine Planetenparade beobachtet werden. Neben dem Merkur sind die abnehmende Mondsichel, der Mars und auch die Venus als Morgenstern zu bewundern (siehe nebenstehende Abbildung).
Für Hobbyastronomen aus der Region Görlitz hier noch ein Veranstaltungshinweis: Am Abend des 8. September um 19:30 Uhr findet im Humboldthaus des Naturkundemuseums Görlitz ein Vortrag vom bekannten Astronomen Prof. Dr. Dieter B. Herrmann aus Berlin zum Thema "Die Astronomie und Astrologie der Lutherzeit" statt. Wer Herrn Prof. Herrmann kennt weiß, dass hier wieder ein interessanter und kurzweiliger Abend zu erwarten ist.
August 2017:

Der August ist Sternschnuppenmonat. Anfang August kann man besonders viele Sternschnuppen beobachten. Sie gehören zu dem Meteorstrom der Perseiden. Das Maximum der Aktivität ist zwischen dem 8. und dem 12. August zu erwarten.
Venus ist nach wie vor am Morgenhimmel als Morgenstern zu sehen. Leider erfordert dies zeitiges Aufstehen, das es nach wie vor noch sehr zeitig hell wird.
Zweimal kommt es zu interessanten Begegnungen zwischen dem Saturn und dem Mond. Am Abend des 2. August gegen 23:00 Uhr MESZ kann man den abnehmenden Mond in unmittelbarer Nähe des Saturn sehen (siehe nebenstehende Abbildung). Ein ähnliches Szenario ergibt sich am Ende des Monats noch einmal am 30. August.
Das eigentliche Highlight des Monats wäre eine partielle Mondfinsternis, die in den Abendstunden des 7. August stattfindet. Der Höhepunkt der Verfinsterung des Mondes von ca. 25 % findet allerdings schon um 20:21 Uhr MESZ statt. Da der Mond aber in unseren Breiten erst um 20:43 Uhr aufgeht, werden wir von der Finsternis leider nicht mehr viel mitbekommen.
02-08-2017_23-00 Uhr

Links zu Internetseiten mit weiterführenden Beobachtungstipps

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü