Hier gibt es jeden Monat aktuelle Beobachtungstipps - Sternwarte Zittau

Direkt zum Seiteninhalt

Hier gibt es jeden Monat aktuelle Beobachtungstipps

Juni 2019:
Am 21. Juni ist Sommersonnenwende. Die ist gleichbedeutend mit dem längsten Tag im Jahr und dementsprechend der kürzesten Nacht. Was die Sonnenanbeter freut, ist für den Sternfreund leider nicht so erfreulich. Muss er doch nun sehr lange warten, bis am nächtlichen Himmel die Gestirne zu beobachten sind.
Das untenstehende Foto zeigt den Himmelsanblick in Richtung Süden am Aben des 16. Juni gegen 23:30 Uhr MESZ. Zu sehen ist der Vollmond mit dem Königsplaneten Jupiter unmittelbar daneben.  Jupiter kommt im Monat Juni in Opposition, d.h. er steht der Sonne genau gegenüber und ist somit die ganze Nacht am Himmel zu sehen. Nutzen Sie diese Gelegenheit!
Etwas weiter in Richtung Südosten kann man den Saturn bewundern, der kurz zuvor über den Horizont gekrochen ist.
16-06-2019_23-30Uhr
Mai 2019:
Im Mai werden die Nächte nun spürbar kürzer, so dass es immer schwieriger wird noch Beobachtungen am nächtlichen Himmel durchzuführen. Leider ist der Frühlingssternhimmel auch nicht so reich gesegnet mit hellen Sternen wie der Himmel im Winter. Versuchen Sie aber trotzdem einmal das Frühlingsdreieck, bestehend aus den Sternen Spica (Jungfrau), Regulus (Löwe) und Arktur (Bootes) am Himmel aufzufinden.
Zur Beobachtung der Planeten muss man sich mitten in der Nacht hinausbegeben. Das untenstehende Foto zeigt eine enge Begegnung zwischen dem Jupiter und dem Mond in der Nacht vom 20. zum 21. Mai. Zwei Nächte später trifft sich der Mond dann noch einmal mit dem Saturn. Vielleicht betrachten Sie bei dieser Gelegenheit Mond, Saturn und Jupiter einmal mit einem Fernglas. Dort können Sie auf dem Mond die interessante Kraterlandschaft und ringsherum um den Jupiter seine vier hellsten Monde bestaunen. Um die Ringe des Saturn sehen zu können, ist jedoch schon ein kleines Fernrohr notwendig.

Links zu Internetseiten mit weiterführenden Beobachtungstipps

Zurück zum Seiteninhalt